Seit langem können wir auf ein großes Potenzial an Medizinern unterschiedlicher Fachrichtungen verweisen, welche für die Menschen mit dem EDS / HMS Syndrom von relevanter Bedeutung sind.

Da es sich beim Ehlers-Danlos-Syndrom um eine komplexe Erkrankungen mit vielen Facetten innerhalb der Medizin handelt, sind die Fachgebiete sehr umfangreich. Sowohl die Allgemeinmedizin als erster Ansprechpartner ist von großer Wichtigkeit aber auch die Kinder- und Jugendpädiater, da sich aus diesen erst genannten Fachgebieten erst die weiteren Wege eröffnen lassen.

Experten aus dem Bereich der Humangenetik, incl. Labortechnik innerhalb der Molekularmedizin, Biomolekularen Medizin, sowie der (seltenen) Stoffwechselerkrankungen sind weitere wichtige Meilensteine in der Behandlung von Menschen mit dem EDS / HMS Syndrom.

An anderer Stelle haben wir auf einzelne Erkrankungen aus dem Bereich der Kollagenosen, Stoffwechselerkrankungen hingewiesen.

  • Prof. Dr. med. Mark Berneburg
  • Dr. Heinz Gabriel
  • Prof. Dr. med. Wolfgang Grotz
  • Prof. Dr. med. Guenther Haberhauer
  • Univ. Prof. Dr. med. Thorsten Marquardt
  • Dr. med. Markus M. Valter
  • Frau Dr. Brigitte Welling
  • PD Dr. med. Andreas Janecke

Die Mediziner sind in alphabetischer Reihenfolge genannt und wir weisen darauf hin das es sich nur um eine bessere Lesbarkeit handelt.

Wir stehen in Verhandlung mit weiteren Unterstützern / Interessenten die unseren Beirat  bereichern werden. In Kürze werden wir Sie mit  weiteren Personen / Medizinern bekannt machen und deren Namen hier veröffentlichen.

  • Augenheilkunde
  • Dermatologie
  • Gefäßchirugie
  • Gynäkologie
  • Humangenetik
  • Innere Medizin
  • Kardiologie
  • Pädiatrie (Kinder- und Jugendmedizin)
  • Orthopädie
  • Psychologie
  • Rheumatologie
  • Zahnheilkunde

Desweitern werden wir in unserer Arbeit tatkräftig von Osteopathen, Physiotherpeuten, Ergotherapeuten und anderem (med.) Fachpersonal unterstützt.

Da sich inzwischen nicht nur Patienten, sondern auch eine Reihe von Medizinern einer, als alternativ - ergänzenden Behandlungsmethode öffnen, finden wir es an der Zeit auch diese Art von Behandlung mit ein zu beziehen. Wir hoffen Ihnen, an dieser Stelle, bald bekannt geben zu können wie sich die Zusammenarbeit mit ausgebildeten, durch den Heilpraktikerverband anerkannten, Heilpraktikern gestaltet.

 

Man darf sich nicht darüber KRÄNKEN, das uns ANDERE nicht die WAHRHEIT sagen; denn wir SAGEN sie uns oft SELBST nicht.

© Ehlers-Danlos-Selbsthilfe e.V. | 33662 Bielefeld

Zum Seitenanfang